Einfach spielen....

Hier habt ihr die Möglichkeit auch ausserhalb des Chats oder des LARPs ein Rollenspiel zu starten. Sinnvoll z.B. für Leute die nicht so oft in den larpen oder chatten können.

Bedenkt bitte bei dem Spiel das es von jedem mitgelesen werden kann!
Taron
Administrator
Beiträge: 3169
Registriert: Di 31. Jul 2012, 09:29

Re: Einfach spielen....

Beitrag von Taron »

Rilan hilft ihr so gut es geht, zieht dann sein Hemd aus und legt sich. Wenn sie sich den Bereich wo die Wunde war ansieht, dann sieht sie so gut wie gar nichts mehr. Die Wunde ist verheilt und kaum mehr zu sehen. Nur eine kleine Narbe zeugt noch von dem Pfeil.
Yosemite
Beiträge: 278
Registriert: Di 8. Jan 2013, 15:28

Re: Einfach spielen....

Beitrag von Yosemite »

Enaya untersucht die Stelle gründlich, fühlt zunächst vorsichtig darüber und als dies Rilan nichts ausmacht drückt sie erst leicht, dann langsam stärker werdend darauf um zu sehen, ob Rilan dabei noch Schmerzen verspürt. "Äußerlich ist außer einer kleinen Narbe nichts mehr zu sehen. Ich weiß natürlich nicht, wie weit die innere Verwundung schon verheilt ist. Hoffentlich entzündet sich der Wundkanal nicht noch, sonst muß ich die Narbe noch einmal öffnen, damit der Eiter abfließen und ich die Wunde behandeln kann."
Taron
Administrator
Beiträge: 3169
Registriert: Di 31. Jul 2012, 09:29

Re: Einfach spielen....

Beitrag von Taron »

Als sie stärker drückt stöhnt Rilan laut auf. "Au, das tut weh." Es fühlt sich an als wäre da ein Fremdkörper unter der Haut.
Yosemite
Beiträge: 278
Registriert: Di 8. Jan 2013, 15:28

Re: Einfach spielen....

Beitrag von Yosemite »

Sie streicht ihm übers Haar. "Tut mir leid. Aber das gefällt mir gar nicht. Das fühlt sich an, als wäre noch ein Fremdkörper unter deiner Haut zurückgeblieben. Und dabei war ich mir so sicher, daß der Pfeil samt Spitze komplett war als ich ihn herausgezogen hatte..."
Taron
Administrator
Beiträge: 3169
Registriert: Di 31. Jul 2012, 09:29

Re: Einfach spielen....

Beitrag von Taron »

Rilan seufzt "Dann hol das Teil raus. Vielleicht ist ja doch irgendwas von dem Pfeil drin geblieben."
Yosemite
Beiträge: 278
Registriert: Di 8. Jan 2013, 15:28

Re: Einfach spielen....

Beitrag von Yosemite »

Enaya seufzt. Er kann sehen, daß ihr der Gedanke nicht gefällt ihm Schmerzen zufügen zu müssen. Und doch weiß sie, daß es nötig ist und bittet ihn um sein schärfstes Messer und Alkohol, wenn er welchen hat.
Taron
Administrator
Beiträge: 3169
Registriert: Di 31. Jul 2012, 09:29

Re: Einfach spielen....

Beitrag von Taron »

Rilan lächelt "Glaub mir, ich musste schon ganz andere Sachen durchstehen" Er erhebt sich und sucht in seinem Rucksack nach seinem Messer und einem Schleifstein. Mit geschickten Zügen schärft er das Messer wieder und reicht es ihr dann. "Alkohol habe ich leider keinen da." Dann legt er sich wieder hin.
Yosemite
Beiträge: 278
Registriert: Di 8. Jan 2013, 15:28

Re: Einfach spielen....

Beitrag von Yosemite »

"Dennoch gefällt mir der Gedanke nicht dem Menschen weh zu tun, den ich am meisten liebe." Enaya tastet erneut nach dem Fremdkörper unter der Haut. Dann atmet sie ein paarmal tief durch und macht mit einer schnellen Bewegung einen Schnitt in seine Haut. Sie überprüft, ob sie das Ding jetzt schon sehen kann.
Taron
Administrator
Beiträge: 3169
Registriert: Di 31. Jul 2012, 09:29

Re: Einfach spielen....

Beitrag von Taron »

"AU" flucht Rilan kurz und beißt dann die Zähne zusammen. Sie erkennt einen kleinen dunklen Punkt. Etwas größer wie ein Stecknadelkopf.
Yosemite
Beiträge: 278
Registriert: Di 8. Jan 2013, 15:28

Re: Einfach spielen....

Beitrag von Yosemite »

"Es tut mir leid", sagt sie leise. Dann tastet sie vorsichtig nach dem dunklen Punkt um zu erfühlen, ob sie den Gegenstand noch weiter freischneiden muß.
Taron
Administrator
Beiträge: 3169
Registriert: Di 31. Jul 2012, 09:29

Re: Einfach spielen....

Beitrag von Taron »

Der Punkt scheint tatsächlich einer Nadel ähnlich zu sein und ins Fleisch zu gehen. Wenn sie versucht daran zu ziehen bemerkt sie einen leichten Widerstand. Sie kann das Teil also nicht direkt rausziehen.
Yosemite
Beiträge: 278
Registriert: Di 8. Jan 2013, 15:28

Re: Einfach spielen....

Beitrag von Yosemite »

Enaya runzelt die Stirn. "Tut mir leid, aber ich muß noch weiterschneiden. So läßt sich diese seltsame Nadel nicht herausziehen." Sie wartet kurz sein Einverständnis ab, dann beginnt sie vorsichtig an dem nadelähnlichen Teil hinabzuschneiden, immer darauf bedacht, nicht weiter zu schneiden als unbedingt nötig.
Taron
Administrator
Beiträge: 3169
Registriert: Di 31. Jul 2012, 09:29

Re: Einfach spielen....

Beitrag von Taron »

Rilan verzieht das Gesicht und beisst die Zähne zusammen.
Enaya muss etwa 3 cm schneiden, dann erkennt sie das kleine Widerhaken der Grund dafür sind das sie die Nadel nicht herausziehen konnte.
Yosemite
Beiträge: 278
Registriert: Di 8. Jan 2013, 15:28

Re: Einfach spielen....

Beitrag von Yosemite »

Vorsichtig schneidet Enaya um diese "Nadel" herum, bis sie sie entfernen kann. Sie legt sie zunächst zur Seite und versorgt die Wunde, bestreicht diese mit einer Wundpaste und verbindet sie. Danach nimmt sie dieses Ding erneut zur Hand und betrachtet es genau. Sie gibt es an Rilan weiter. "Merkwürdiges Ding. Meinst du, das gehörte zur Pfeilspitze?"
Taron
Administrator
Beiträge: 3169
Registriert: Di 31. Jul 2012, 09:29

Re: Einfach spielen....

Beitrag von Taron »

Rilan richtet sich etwas auf und besieht sich die Nadel. "Es sieht fast so aus. Sie steckte vermutlich in der Spitze und als du den Pfeil rausgezogen hast ist sie durch die kleinen Widerhaken in meinem Körper geblieben. Ich frage mich nur was für einem Zweck sie dient. Vielleicht werden wir es irgendwann erfahren. Zumindest hab ich jetzt keine wiederkehrenden Schmerzen mehr." Er legt sich wieder hin und will sie in seine Arme ziehen.
Antworten